Informationen für Ärzte und Therapeuten

Alles, was Einweisende wissen müssen

Wir freuen uns, dass Sie sich als geschätzte Kollegin beziehungsweise als geschätzter Kollege für unser Behandlungsangebot interessieren. Auf dieser Seite haben wir die für Sie wichtigsten Informationen rund um unser Haus zusammengefasst.

Klinikstatus

Unsere Tagesklinik ist vom Verband der Privaten Krankenversicherung e.V. PKV anerkannt und wird dort als privates Akutkrankenhaus (§ 4 Abs. 4 MB / KK / allgemeine Versicherungsbedingungen) geführt. Sie ist als Privatklinik nach § 30 GewO konzessioniert, gilt als privates Krankenhaus und ist beihilfefähig. Die Anerkennung der Beihilfefähigkeit gilt für alle Bundesländer.

Die Kosten einer tagesklinischen Behandlung werden von allen privaten Krankenversicherungen und Beihilfestellen je nach Versicherungstarif und Beihilfeverordnung übernommen. Bitte beachten Sie, dass in unserem Haus ausschließlich Krankenhausbehandlungen durchgeführt werden. Für Rehabilitationsmaßnahmen, Kuren oder Sanatoriumsbehandlungen wenden Sie sich bitte an entsprechende Einrichtungen. 

Neben Privatversicherten und Beihilfeberechtigten nehmen wir auch Selbstzahler auf.  Eine Aufnahme zur teilstationären Behandlung ist kurzfristig nach Voranmeldung möglich. Hierfür ist ein Einweisungsschein (Verordnung einer teilstationären Krankenhausbehandlung) erforderlich. In der Behandlung verfolgen wir ein personalisiertes Therapiekonzept. Alle Therapiepläne sind daher stets auf die jeweilige Einzelperson zugeschnitten und orientieren sich an den entsprechenden Phasen der Erkrankung.

Indikationen für eine tagesklinische Akutbehandlung beziehungsweise Krankenhausbehandlung

Generell spielen drei Kriterien eine Rolle, wenn es um die Frage einer teilstationären Behandlung geht – nämlich die jeweilige Schwere der akuten psychiatrischen, der psychosomatischen sowie der psychosozial-interaktionellen Problematik.

Wir behandeln Krankheitsbilder, bei denen

  • eine akute psychische/körperliche Instabilität besteht,
  • eine teilstationär behandlungsbedürftige organische Komorbidität besteht,
  • eine ambulante Behandlung nicht mehr ausreicht,
  • psychosoziale Konflikte eine problemlösungsorientierte Behandlung notwendig machen.

Die Notwendigkeit einer Krankenhausbehandlung in der Tagesklinik ist in folgenden Fällen gegeben:

  • ungenügende Wirksamkeit einer ambulanten Therapie
  • akute Zustandsverschlechterung
  • besondere Schwere der Erkrankung
  • Verdacht auf Selbstgefährdung
  • drohende Chronifizierung
  • bestehende Chronifizierung
  • Möglichkeit in bekanntem Umfeld zu Hause zu übernachten

Eingeschränkte Indikationen und Kontraindikationen

Kontraindikationen umfassen insbesondere solche psychischen Krankheitsbilder, die im Rahmen des gegebenen, offenen Settings der CuraMed Tagesklinik Nürnberg nicht wirksam behandelt werden können:

  • Restriktive Form der Anorexia Nervosa (F50.0) mit einem BMI unter 16 kg/m²
  • Patienten unter 18 Jahren
  • Akute Suizidalität und andersartige akute Eigengefährdung
  • Akute Fremdgefährdung
  • Erkrankungen aus dem schizophrenen Formenkreis und andere Syndrome mit florider psychotischer Symptomatik
  • Akute manische Symptomatik mit fehlender Krankheits- und Behandlungseinsicht
  • Dementielle Erkrankungen und solche mit Störungen der Orientierung und des Bewusstseins
  • Substanzgebundene Abhängigkeitserkrankungen (Alkohol, Drogen)

Kontraindikation besteht bei dauerhaft bettlägerigen und pflegebedürftigen Patienten und solchen mit schwerer psychiatrischer Chronifizierung. Weiterhin stellen Eigen- und Fremdgefährdung, Desorientiertheit und schwere dementielle Syndrome Ausschlusskriterien dar. Ebenso sind Dissozialität und Krankheitsbilder mit hohem Gewaltpotenzial von einer Aufnahme in die CuraMed Tagesklinik Nürnberg ausgeschlossen.

Informationen für zuweisende Ärzte

Bei Patienten, die für eine begrenzte Phase bei uns behandelt werden und die wir anschließend wieder in Ihre ärztliche Betreuung zurück überweisen, informieren wir Sie in regelmäßigen Abständen über den jeweiligen Verlauf von Diagnostik und Behandlung (entsprechende Schweigepflicht Befreiung vorausgesetzt). Senden Sie uns gerne Ihre Vorbefunde sowie Ihre individuellen Einschätzungen zu.

Für vertrauliche ärztliche Informationen bestätigen wir Ihnen die Wahrung der nötigen Diskretion im konsiliarischen Behandlungskontext. Dies ist für uns besonders wichtig bei Verdacht auf Suizidalität, Substanzmissbrauch und Selbstverletzung oder auch bei drohendem Verlust der Eigenkontrolle.

Bei weiteren Fragen, etwa zu unserem Behandlungskonzept, zur Diagnostik oder zur Anmeldung einer teilstationären Behandlung, kontaktieren Sie uns bitte jederzeit.

Einweisung und Formulare

Eine tagesklinische Aufnahme in unser Haus ist kurzfristig nach Voranmeldung möglich. Dazu ist ein Einweisungsschein (Verordnung einer teilstationären Krankenhausbehandlung) und eine schriftliche Bestätigung der Kostenübernahme erforderlich. Unsere Anerkennung der Beihilfefähigkeit gilt für alle Bundesländer.

Ansprechpartner für einweisende Ärzte und Therapeuten

Sie haben Fragen zur Einweisung von Patienten?

Wir helfen Ihnen gerne weiter. Rufen Sie den nachfolgend genannten Ansprechpartner an oder schreiben Sie uns eine Nachricht über nachfolgendes Formular. Wenn Sie zusätzlich zu Ihrer Nachricht auch eine Telefonnummer angeben rufen wir Sie auch gerne zurück.

Die mit (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben, alle weiteren Felder sind freiwillige Angaben. Die von Ihnen hier erhobenen Daten werden von uns zur Beantwortung Ihrer jeweiligen Anfrage verarbeitet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Daten­schutz­ein­stellungen

Diese Webseite nutzt externe Medien, wie z.B. Karten und Videos, und externe Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Cookies & Erweiterungen können Sie jederzeit anpassen bzw. widerrufen.
Eine Übersicht zu den Cookies, Analysewerkzeugen und externen Medien finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Welche Cookies bzw. Erweiterungen möchten Sie erlauben?